Zum Abschluss des ersten Ausbildungsjahres zur Ergotherapeutin oder zum Ergotherapeuten planten die Schülerinnen und Schüler anhand von zuvor durchgeführten Anamnesegesprächen diverse Angebote für die Seniorinnen und Senioren aus dem Haus Bezzelwiese. Bei strahlendem Sonnenschein konnten alle Aktivitäten im Freien stattfinden. Einige Bewohnerinnen und Bewohner spielten ein adaptiertes, mit Kreide auf den Hof gezeichnetes „Mensch-ärgere-dich-nicht“. Natürlich sorgte – wie beim Brettspiel – das Rausschmeißen für viel Frust, aber auch Spaß. Zusätzlich gab es sogenannte Ereignisfelder, auf denen im Team bestimmte Aufgaben erledigt werden mussten, z. B. Sprichwörter ergänzen oder Berufe pantomimisch darstellen. Das eigentlich Besondere aber war, dass die Spielfiguren die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Schülerinnen und Schüler selbst waren.

Eine zweite Gruppe startete den Vormittag mit diversen Übungen am Schwungtuch. Hierbei war es gar nicht so einfach, die verschiedenen Bälle oder Luftballons auf dem Tuch zu behalten. Doch gerade, wenn es mal nicht so klappte, sorgte das für viel Erheiterung.

Anschließend wurde noch etwas für die Feinmotorik getan. Die Schülerinnen und Schüler zeigten den Bewohnerinnen verschiedene Übungen mit Salzteig für die Finger. Danach nutzten sie dasselbe Medium, um sommerliche Anhänger mit diversen bunten Blüten zu gestalten. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen!

Am Ende durften die Seniorinnen noch bei einer Handmassage ihre zuvor so beanspruchten Finger entspannen.


Mehr lesen
02. April 2020

Ob Pulver, Säfte oder Schalen: Diese Naturprodukte hüllen hart gekochte Eier ohne künstliche Farbstoffe in bunte Kleider.

25. März 2020

Am Freitag, den 13.03. 2020 reflektierten die drei Unterkurse der Fachakademie für Sozialpädagogik in ihrem jeweiligen Klassenverbund parallel zueinander über den Film „Systemsprenger“.

22. März 2020

Gerne informieren und beraten wir Sie umfassend telefonisch rund um die verschiedenen Ausbildungen am BSZ! Bleiben Sie gesund!

20. März 2020

Aufgrund der momentanen Situation ist auch die Beratungsstelle ins Homeoffice übergegangen. Wir sind jedoch für telefonische Beratung für Sie da!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

0 98 74 8-6416

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Zum Kontakt