Am 26. September 2019 besuchte die 12. Klasse der Berufsfachschule für Ergotherapie das Museum im Bezirksklinikum Ansbach.

Die Pflegedienstleiterin der Klinik für Forensische Psychiatrie, Frau Hey, führte uns durch das Gelände und die Ausstellung. Hier waren alte medizinische Geräte, Lehrplakate über Rassenlehre und Vererbung aus der NS-Zeit sowie Fotos aus der Arbeitstherapie um 1900 und viele weitere Exponate zu entdecken. Mitunter waren die gewonnenen Eindrücke über die damaligen Methoden und den Umgang mit den psychisch Kranken nur schwer verdaulich und regten zum Nachdenken an. Durch die anschaulichen Erzählungen und eigenen Erfahrungen von Frau Hey konnten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die frühere und zum Teil heutige, moderne Versorgung psychisch kranker Menschen in Ansbach bekommen.

Der Einblick in die Resozialisierungsstation der Klinik für forensische Psychiatrie demonstrierte, dass aus alten Gemäuern eine zeitgemäße, moderne therapeutische Einrichtung werden kann, deren Ziel es ist, straffällig gewordene, psychisch Kranke wieder an ein eigenverantwortlichen Leben heranzuführen.

Mehr lesen
13. Dezember 2019

Bei den regelmäßigen Anleitertreffen tauschen sich Lehrkräfte und Praxisanleiter über Aufgaben und Herausforderungen aus.

11. Dezember 2019

Die Klasse E 11 packt Päckchen für die Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter.

05. Dezember 2019

Die Studierenden der Oberkurse zeigen in mehreren Videos, wie die Musik von Pachelbel klingen kann - auch mit Alltagsgegenständen!

04. Dezember 2019

Im Rahmen des Unterrichts im Fach Praxis- und Methodenlehre präsentieren Schülerinnen der Ausbildung Kinderpflege in Teilzeit ihr Lieblingsbilderbuch.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

0 98 74 8-6416

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Zum Kontakt