Die Beobachtung gehört zu den wichtigsten Aufgaben einer Erzieherin. Sie ist Grundlage des erzieherischen Planens und Handelns. Die Qualität einer Beobachtung hängt ganz wesentlich von der Haltung der pädagogischen Fachkraft und ihrem differenzierten Blick ab. Die Beobachtung stellt daher hohe Anforderungen an den Beobachter.

Die SPS-Praktikanten lernten im Unterricht "Praxis- und Methodenlehre mit Säuglingsbetreuung" die Grundlagen der Beobachtung kennen wie beispielsweise die Formen der Beobachtung, die verschiedenen Beobachtungsbereiche, die Unterteilung in Beobachtung – Interpretation – Bewertung sowie Beobachtungsfehler. Des Weiteren wurden die Beobachtungsbögen „perik“ und „seldak“ vom Staatsinstitut für Frühpädagogik in Kleingruppen eingehend unter die Lupe genommen.

Um in der praktischen Beobachtung Übung und Sicherheit zu erlangen wurden verschiedene Filmszenen beobachtet, dokumentiert und gemeinsam ausgewertet. Hierbei konnten die SPS-Praktikanten ihre erlernten Grundlagen sehr gut umsetzen.

Mehr lesen
13. Dezember 2019

Bei den regelmäßigen Anleitertreffen tauschen sich Lehrkräfte und Praxisanleiter über Aufgaben und Herausforderungen aus.

11. Dezember 2019

Die Klasse E 11 packt Päckchen für die Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter.

05. Dezember 2019

Die Studierenden der Oberkurse zeigen in mehreren Videos, wie die Musik von Pachelbel klingen kann - auch mit Alltagsgegenständen!

04. Dezember 2019

Im Rahmen des Unterrichts im Fach Praxis- und Methodenlehre präsentieren Schülerinnen der Ausbildung Kinderpflege in Teilzeit ihr Lieblingsbilderbuch.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

0 98 74 8-6416

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Zum Kontakt