Klassenfahrt nach Erfurt

"Wenn einer eine Reise macht, dann kann er viel erzählen …“

Am Freitag, den 10.2.2023 sind die Klassen BFSSo10, BFSSo11 und BFSE13 zusammen mit dem Bus um 8.00 Uhr nach Erfurt gestartet. Nach drei Stunden Fahrt kam die gemischte Reisegruppe in der thüringischen Landeshauptstadt an und hat im Rahmen des fachtheoretischen Unterrichts die Ausstellung „Körperwelten – Der Zyklus des Lebens“ besucht.

Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler der beiden Schularten von den Lehrkräften Linda Abel, Brigitte Calligaro, Vanessa Kroll, Dr. Johannes Leuchtweis und Martina Renner.

Die Schülerinnen und Schüler berichten…

…von der Körperweltenausstellung:

„Nach der Busfahrt besuchten wir die „Körperwelten“. Dort gab es viel zu sehen. Es war sehr interessant und spannend. Neben den menschlichen Exponaten gab es auch ein Pferd als Plastinat zu sehen. So konnte man sich den Reiter und das Pferd sehr genau ansehen, z.B. neben dem Nervensystem auch die inneren Organe, Muskeln und Bänder.

Man konnte das Zusammenspiel in den menschlichen Körpern gut betrachten, da diese in verschiedenen Haltungen und Positionen dargestellt wurden. Außerdem waren auch verschiedene Erkrankungen und Alterserscheinungen zu sehen, die für unsere Ausbildung wichtig sind: ein durch Alzheimer degeneriertes Gehirn, durch Arthrose geschädigte Hüft- und Kniegelenke sowie ein Herz mit Bypass. Man konnte aber auch eine Raucherlunge und ein Raucherbein betrachten. Sehr interessant, aber auch traurig fanden wir die Embryos in verschiedenen Entwicklungsstadien von der 16. Schwangerschaftswoche bis zur Geburt. Es hat uns sehr gut gefallen und wir würden jederzeit wieder hingehen.“ (Emily Lane und Nifet Ali, BFSSo 11)

„Besonders für uns, die Abschlussklasse der zukünftigen Ergotherapeut*innen,  war die Ausstellung vor allem fachlich sehr interessant. Dank der kompetenten Begleitung durch Herrn Dr. Leuchtweis konnten wir unser anatomisches Wissen  anschaulich vertiefen. Die beeindruckende Darstellung der Plastiken zeigte uns die lebensechten Strukturen des menschlichen Körpers. Dennoch behielten alle im Hinterkopf, dass die Exponate mit Respekt zu betrachten sind und die gesamte Ausstellung kontrovers diskutierbar ist. Diese Diskussion fand im Anschluss an die Fahrt in unserer Klasse statt. Trotz der kritischen Betrachtung haben wir die Ausstellung als Gewinn für uns empfunden.“ (BFSE E13)

… vom Besuch des Erfurter Doms:

"Nach der Ausstellung haben wir uns um 14 Uhr wieder am Bus getroffen und fuhren weiter in die Stadt. Am Domplatz konnten wir aussteigen und sind zum Dom gelaufen. Über 70 Stufen sind wir zum Dom hochgegangen. Dort waren bunte Fensterbilder zu sehen. Dadurch wirkte der Dom innen sehr dunkel. Der barocke Hochaltar des Mariendoms war sehr schön geschmückt, denn es gab viele goldene Engelsskulpturen." (Jule Nehmeier, Shannon Spencer, BFSSo 11)

…vom Rundgang durch die Stadt Erfurt:

„Nach unserem Besuch im Erfurter Dom sind wir in die Innenstadt gelaufen und haben uns die schöne Altstadt angeschaut. Dort gab es viele Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Außerdem waren überall in der Stadt lebensgroße Kika-Figuren z.B. aus der „Sendung mit der Maus“ und „Bernd, das Brot“ verteilt. Unser Spaziergang führt uns auch über die Krämerbrücke, die sehr interessant war." (Nadine Brunner, BFSSo 11)

„Auch den zukünftigen Ergotherapeut*innen hat der Rundgang durch die Altstadt gut gefallen. Besonders ästhetisch ansprechend fanden wir das historische Fachwerk und die romantischen kleinen Gassen. Der Rundgang war wertvoll für uns, um vor der langen Busfahrt nochmals in Bewegung zu kommen, etwas zu essen und vor allem emotionalen Abstand von den belastenden Themen der Ausstellung zu bekommen. Sowohl die Hinfahrt, wie auch die Rückfahrt wurde positiv wahrgenommen, da sie unsere Klassengemeinschaft gestärkt hat, indem wir viele Spiele gespielt haben und uns gut unterhalten haben.“ (BFSE E13)

Die Klasse BFSE 13 vor dem Eingang der Körperwelten-Ausstellung
Fachwerkhäuser Erfurts
Von den historischen Fachwerkhäusern in der Erfurter Altstadt waren viele Schülerinnen und Schüler beeindruckt
Figuren aus dem Kinderkanal: Die Ente aus der Sendung mit der Maus und Bitzer, der Hund aus Schaun das Schaf
Eine der vielen Kika-Figuren, die überall im Stadtgebiet Erfurts zu finden sind
Häuserreihe am Wasser in Erfurt
Die Schülerinnen und Schüler sammelten vielfältige Eindrücke auf ihrem Weg durch Erfurt
Mehr lesen
Asia vs. Laurentius

"Tüte auf und Wasser drauf?" - oder doch selbst machen? Die Schüler*innen der 7ten Klassen der Laurentius Realschule durften im Rahmen ihres Projektes Alltagskompetenzen mit der BFSD13 testen.

Mehr erfahren

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

+49 9874 8-6416

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Zum Kontakt