Berufsfachschule für Ergotherapie

Berufsbild

An unserer Berufsfachschule für Ergotherapie bilden wir junge Menschen in diesem verantwortungsvollen Medizinalfachberuf aus.

Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten begleiten und unterstützen Menschen, die in ihren alltäglichen Fähigkeiten eingeschränkt sind. Sie ermöglichen ihnen, ihren Alltag zu Hause, im Beruf, in Schule und in Freizeit individuell sinnvoll zu gestalten. Dabei nutzt die Ergotherapie für den Patienten bedeutungsvolle Tätigkeiten als Inhalt der Therapie. Ziel ist es, sowohl körperliche und geistige Einschränkungen zu verringern als auch die psychische Verfassung zu stabilisieren.

Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten arbeiten in vielfältigen Tätigkeitsfeldern, beispielsweise

  • in ergotherapeutischen Praxen mit unterschiedlichen Behandlungsschwerpunkten
  • in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung oder besonderem Förderbedarf wie Werkstätten für Menschen mit Behinderung sowie Förderstätten
  • in Alten- und Pflegeheimen, Tageskliniken, Krankenhäusern und Rehabilitationszentren
  • in sozialen Einrichtungen und Heimen sowie Schulen

Wesentliche Charaktereigenschaften für die Tätigkeit als Ergotherapeut/-in sind

  • Einfühlungsvermögen und Kontaktbereitschaft, um Wünsche und Bedürfnisse der Patienten zu erkennen und vorbehaltlos auf sie zuzugehen
  • Geschicklichkeit und Kreativität, um handwerklich-gestalterische Techniken einzusetzen und Bewegungstrainings mit Patienten durchzuführen
  • Durchhaltevermögen und psychische Stabilität, um auch langwierige und komplexe Therapien durchzuführen und eine professionelle Distanz zum Patienten zu wahren

Voraussetzungen

Aufnahmevoraussetzungen für die Ausbildung sind:

  • ein Mittlerer Bildungsabschluss oder ein Mittelschulabschluss mit abgeschlossener mindestens zweijähriger Berufsausbildung sowie
  • die gesundheitliche Eignung für den angestrebten Beruf, nachgewiesen durch ein ärztliches Zeugnis

Berufsfachschule für Ergotherapie

Ablauf

Die Ausbildung zur Ergotherapeutin / zum Ergotherapeutin verläuft in Vollzeit und dauert 3 Jahre.

Rechtliche Grundlage der Ausbildung ist Ihr Schulvertrag mit der Diakoneo Berufsfachschule für Ergotherapie Neuendettelsau.

Im ersten Ausbildungsjahr steht Ihre fachtheoretische Ausbildung im Vordergrund. Das zweite und dritte Ausbildungsjahr verbringen Sie in etwa 10-wöchigem Wechsel an Praxisstellen sowie an der Berufsfachschule für Ergotherapie. Geeignete Praxisstellen werden von uns zur Verfügung gestellt. Die fachpraktische Ausbildung ist eng mit der theoretischen verknüpft und findet in unterschiedlichen Fachbereichen wie Praxen für Ergotherapie, (Reha-)Kliniken, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung sowie Senioren- und Pflegeheimen statt.

Der fachtheoretische Unterricht beinhaltet unter anderem:

  • Medizinische Grundlagen: Biologie, Anatomie und Physiologie, Krankheitslehre und Arbeitsmedizin, Erste Hilfe
  • Ergotherapeutische Grundlagen und Behandlungsverfahren, handwerkliche und gestalterische Techniken sowie Spiele, Hilfsmittel und technische Medien
  • Sozialwissenschaften: Psychologie und Pädagogik, Medizinsoziologie und Gerontologie
Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Sie berechtigt nach erfolgreicher Teilnahme zur Führung der Berufsbezeichnung “Ergotherapeut / Ergotherapeutin”.

Nähere Informationen zur Ausbildung finden Sie

Besonderes in Neuendettelsau

Durch Kooperation mit renommierten Hochschulen können Sie unter bestimmten Voraussetzungen bereits während der Ausbildung ein Bachelorstudium Ergotherapie beginnen.

Profitieren Sie von der Vielfalt an Bildungsmöglichkeiten am Beruflichen Schulzentrum: Viele Wahl- und Zusatzangebote stehen Ihnen zur persönlichen Weiterentwicklung sowie fachlichen Vertiefung offen. Für den Besuch von Wahlfächern und Seminaren erhalten Sie Teilnahmebestätigungen.

Fühlen Sie sich wertgeschätzt und gut betreut. Individuelle Beratung und Begleitung gehören zum Bestandteil Ihrer Ausbildung. Benötigen Sie einmal Hilfe und Unterstützung, stehen Ihnen Beratungslehrkräfte, Schulseelsorge sowie die psychosoziale Beratungsstelle auf dem Löhe-Campus zur Verfügung.

Perspektiven

Durch Kooperation mit renommierten Hochschulen können Schülerinnen und Schüler unter bestimmten Voraussetzungen bereits während der Ausbildung ein Bachelorstudium Ergotherapie beginnen.

Innerhalb von Diakoneo stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, Ihre beruflichen Kenntnisse zu vertiefen und zu erweitern, zum Beispiel:

Um Ihre Kompetenzen als Therapeut/-in weiter zu optimieren und spezialisieren, können Sie eine Vielzahl an Fortbildungen absolvieren, beispielsweise in speziellen Behandlungstechniken wie Bobath-Konzept, Interaktionstherapie nach Affolter, Neuropsychologisches Training, Handrehabilitation, Sensorische Integrationstherapie.

Weiterbildungen eröffnen neue Arbeitsfelder, beispielsweise Reittherapie, Manuelle Therapie, Spieltherapie. Zur Vorbereitung auf leitende Positionen können Sie betriebswirtschaftliche Aspekte in einer Ausbildung zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen oder Betriebswirt für Sozialwesen erwerben.

Nach der Ausbildung stehen Ihnen eine Vielzahl von Studiengängen offen, zum Beispiel zum Bachelor und Master in Occupational Therapy (Ergotherapie), Therapie- und Gesundheitswissenschaften oder auch Management und Qualitätsentwicklung im Gesundheitswesen. Möchten Sie als Lehrkraft an Schulen des Gesundheitswesens tätig sein, können Sie ein Studium in Medizin- oder Berufspädagogik absolvieren.

Berufsfachschule für Ergotherapie

Finanzierung

Wir erheben für die Ausbildung kein Schulgeld.

Sonstige Kosten der Ausbildung:

  • Verwaltungsgebühr nach Zusage des Schulplatzes: einmalig 150,- Euro
  • Prüfungsgebühr im dritten Ausbildungsjahr: 200,- Euro
  • Materialgebühr für den fachpraktischen Unterricht: halbjährlich 75,- Euro

Im Laufe der Ausbildung können weiterhin Kosten für Fachliteratur und Exkursionen entstehen.

Für die Ausbildung an der Berufsfachschule kann eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beantragt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die Ausbildung durch das Bildungskreditprogramm des Bundes zu finanzieren.

Ansprechpartner

Michaela Queißer
Schulsekretärin
michaela.queisser@diakoneo.de
Tel.: (09874) 8 – 66 45

Christine Groß
Koordinatorin der Berufsfachschule für Ergotherapie
christine.gross@diakoneo.de
Tel.: (09874) 8 – 66 45

Benjamin M. Groß
Stellvertretender Schulleiter des Beruflichen Schulzentrums Neuendettelsau
benjamin.gross@diakoneo.de
Tel.: (09874) 8 – 64 53

Bewerbung

Unsere Schulplätze werden nach Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Sichern Sie sich Ihren Platz an der Berufsfachschule für Ergotherapie durch Ihre postalische oder digitale Bewerbung.

Folgende Unterlagen benötigen wir von Ihnen:

  • Motivationsschreiben
  • Bewerbungsformular (Link)
  • Lebenslauf
  • Nachweis Ihres Schulabschlusses als (ggf. beglaubigte) Kopie
  • ggf. amtliches Führungszeugnis, das zu Ausbildungsbeginn nicht älter als drei Monate ist
  • ggf. ärztliches Zeugnis über die berufliche Eignung (Link), das zu Ausbildungsbeginn nicht älter als drei Monate ist

Senden Sie Ihre Unterlagen an:

Berufliches Schulzentrum
Berufsfachschule für Ergotherapie
Wilhelm-Löhe-Straße 21
91564 Neuendettelsau

oder digital an

bsz@diakoneo.de

Postalisch eingesendete Dokumente können wir leider nicht zurückschicken.

Haben wir Ihre Unterlagen erhalten und geprüft, laden wie Sie zu einem Kennenlerngespräch an unser Berufliches Schulzentrum ein.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Aktuelles aus der Ergotherapie
27. Oktober 2019

Zum Welttag der Ergotherapie zeigt die 11. Klasse in einer Ausstellung, was Ergotherapie bewirkt.

26. September 2019

Die 12. Klasse der BFS Ergotherapie erlebt im Bezirksklinikum Ansbach die Versorgung psychisch kranker Menschen im Wandel der Zeit.

12. September 2019

Mit einem herzlichen Willkommen empfingen die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse ihren Nachfolgekurs.

24. Juli 2019

Am Ende des ersten Ausbildungsjahres Ergotherapie planten die Schülerinnen und Schüler Angebote für die Seniorinnen und Senioren aus dem Haus Bezzelwiese.